Meldungsarchiv 2018

Herren 30 in der Pfalzliga: Starke Besucher aus Hassloch

(TM) Zu Gast auf unserer Anlage war am Sonntag, 27.05.2018, der TSV 1978 Hassloch.

Wolfgang Buchner an Position 1 kämpfte und stemmte sich gegen die Niederlage, hatte letztendlich aber keine Chance und verlor 2-6 und 1-6.

 

Kritischer Blick: Wolfgang Buchner

 

An Position 2 spielte Dominik Conrad. In einem sehr ansehnlichen Spiel verlor er den ersten Satz recht schnell 6-2. Im zweiten Satz war Dominik besser im Spiel, konnte lange mithalten und verlor am Ende unglücklich diesen Satz mit 4-6.

An Position 3 spielte Torsten Mayer. Den ersten Satz verlor auch er recht schnell mit 2-6. Im zweiten Satz kam Torsten viel besser ins Spiel, sein Gegner wurde etwas unsicherer und somit konnte Torsten den zweiten Satz mit 6-0 für sich entscheiden. Torsten behielt im Champions Tiebreak die Nerven und konnte mit dem Schwung aus dem zweiten Satz diesen mit 10-5 für sich entscheiden.

An Position 4 war Robert Skorski chancenlos und verlor sein Match sehr eindeutig mit 0-6 und 1-6.

Nach den Einzeln gingen wir mit einem Rückstand von 2-6 in die Doppel. Hassloch benötigte ein Doppel um das Spiel zu gewinnen. Das 1er Doppel spielten Dominik Conrad und Torsten Mayer. Von Beginn an war diese Begegnung ausgeglichen und auf einem sehr guten Niveau. Der erste Satz ging knapp mit 4-6 verloren. Im zweiten Satz spielten Dominik und Torsten nochmals besser und konnten sich diesen Satz mit 6-2 sichern. Der Champions Tiebreak musste die Entscheidung bringen. Leider lag man hier sehr schnell recht klar hinten. Diesem Rückstand rannte man mehr oder weniger hinterher und kam nicht mehr ran. Der CT ging dann letztendlich 3-10 verloren.

Im zweiten Doppel spielten Andreas Ertl und Robert Skorski. Der erste Satz ging relativ schnell mit 3-6 verloren. Auch im zweiten Satz sah es lange nach einer klaren Niederlage für unsere Jungs aus. Beim Stand von 2-5 kämpfte man sich nochmals ran und ging in den Tiebreak. Dieser wurde leider verloren so dass wir das Spiel mit 2-12 verloren. Eindeutiger wie es letztendlich aufgrund der Doppelpaarungen war. Wir konnten erhobenen Hauptes unsere Anlage verlassen.

Die nächsten beiden Spiele gegen Dreisen und Bechhofen werden die entscheidenden Partien für den Verbleib in der Pfalzliga sein.

Weitere Fotos gibt es im Bereich Bildarchiv 2018.

Zusätzliche Informationen