Meldungsarchiv 2017

Spiele der Medenrude am 20. und 21.05.2017

Am Samstag, 20.05.2017, starteten zunächst die Herren 55 zu Hause in ihr erstes Spiel dieser Runde gegen das Team aus Winden.

Leider konnten nur Michael Seeliger sein Einzel und Michael Wadle/Michael Urban (von Eingeweihten auch "die Ms" genannt) ihr Doppel nach hartem Kampf gewinnen, alle anderen Begegnungen gingen verloren, sodass es am Ende zu einem klaren 5:16 Endstand für das sympathische Team aus Winden reichte.

Ab 14:00 Uhr spielten die Herren 40, kamen jedoch gegen das Team von Rot-Weiß Pirmasens mit 0:21 förmlich unter die Räder.

Besser machten es unsere Damen 40, die zur gleichen Zeit ihre Begegnung gegen das Team aus Eisenberg deutlich mit 12:2 für sich entscheiden konnten.

Damen 40

 

Ebenfalls am Samstag waren unsere Damen 50 zu Gast auf der Anlage des SG TC 1987 Zweibrücken/Contwig in Niederauerbach. Alle vier Einzel konnten gewonnen werden, wobei eine Spielerin der Gegenmannschaft verletzungsbedingt aufgeben musste. Bei den beiden Doppeln kamen zum ersten Mal die Neuzugänge Silvia Cronauer und Susanne Dieß zum Einsatz und auch diese Spiele wurden gewonnen. Stark!

 

Auch die Herren 50 konnten in der B-Klasse ihren ersten Auswärtssieg feiern: Das Team gewann das Medenspiel gegen den TC Kapellen-Drusweiler mit 19:2 und ist aktuell Tabellenführer vor Rot-Weiß Pirmasens.

 

Am Sonntag startete unser Team der Damen 30 in Merzalben. Leider konnte nur Mannschaftsführerin Amarilda Lang ihr Einzel gewinnen, die anderen Matches gingen alle verloren, was zu einem Endergebnis von 12:2 für die Gastgeberinnen  führte.

Damen 30

Auch die Herren 30 trafen am Sonntag in Fischbach auf einen unerwartet starken Gegner. Nur Dominic Conrad konnte sein Einzel für sich entscheiden, alle anderen Matches gingen verloren, wobei Robert Skorski im ersten Satz bereits 5:2 geführt hatte, dann aber trotzdem noch verlor und auch ein Doppel erst im Champions Tiebreak zu Gunsten des Gegners entschieden wurde. Das Endergebnis fiel mit 2:12 zwar deutlich aus, der Unterschied in der Spielstärke war jedoch bei Weitem nicht so groß wie dieses Ergebnis vermuten lässt.

Dominic Conrad

Weitere Bilder gibt es im Bereich Bildarchiv 2017.

Zusätzliche Informationen